WIN: Phia „The Ocean of Everything“

Phia by Christoph AbatxisEs passiert nicht allzu oft, dass wir einem Künstler oder einer Künstlerin derart beim Wachsen zusehen, ihn oder sie auf vielen Wegen begleiten und auf diesen unterstützen können, wie es bei der aus Australien stammenden Sängerin und Kalimbaspielerin Sophia Exiner alias Phia der Fall war. Mittlerweile ist es über drei Jahre her, dass wir sie in einem kleinen Neuköllner Café zum ersten Mal hinter dem Mikrofon standen sahen. Damals begeisterte sie uns vom Fleck weg durch den innovativen Einsatz ihres Looppedals in Kombination mit einem exotischen Instrument namens Lamellofon und ihrer prägnanten Stimme. Vom Sog der eingängigen Melodien berauscht, ließen wir Phia fortan nicht mehr aus dem Auge. Es folgten unzählige Einladungen zu Features, exklusiven Track-Premieren und der Teilhabe an zwei speziellen Samplern, „Kultverdächtig I“ und „Kultverdächtig II“, die allesamt in Kooperation mit unseren Freunden von Kultmucke realisiert wurden und denen die sympathische Liedermacherin nur allzu gern folgte. Die Einlösung eines ganz besonderen Versprechens blieb sie uns und ihren Fans jedoch lange schuldig. Nachdem sie während ihrer Konzerte immer wieder nicht enden wollende Ohrwurmketten in ihren Zuhörern ausgelöst hatte, wurde das Verlangen nach einer Abhilfe in Form einer CD, die man in seine Anlage schmeißen und zu der man laut mitsingen kann, immer größer. Schließlich soll das die beste Medizin gegen auditive Mentalschleifen sein.

The Ocean of EverythingDank einer erfolgreich gestarteten Crowdfunding-Kampagne, die Phia nutze, um die Verwirklichung ihres Debüts ganz nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten, nahm „The Ocean Of Everything“ in den letzten Monaten schließlich Gestalt an. Das Warten hat sich gelohnt. Phia ist es gelungen, mit „The Ocean Of Everything“ die bestechende Vitalität ihrer Liveshows auf eindrucksvolle Weise einzufangen. Unverzichtbarer Partner beim Stemmen des Projekts wurde Phias Lebenspartner Joshua Teicher alias Josh The Cat, der sich für die Produktion der Platte verantwortlich zeigt. Gemeinsam widmeten sich die beiden Klangtüftler vielen der Klassiker, die man bereits von den Auftritten der 29-Jährigen kannte, und polierten diese noch einmal gehörig auf. Als Abmischer holte sich Phia dann noch eines ihrer absoluten Idole, den in New York angesiedelten Eli Crews (tUnE-yArDs, Son Lux, Deerhoof), ins Boot, der den elf Stücken eine letzte Politur verlieh. „The Ocean Of Everything“ präsentiert Indiepop in seiner Reinform. Intelligent konstruiert und mit größter Liebe zum Detail ausgearbeitet. Gleichsam eingängig wie speziell laden „The Revisionist“, „Heartstrings“ oder „So Far, So Close“ zum Tanzen ein, wohingegen „Red Bicycles“ oder „End Of The Day“ verträumtere, melancholischere Klänge anschlagen. Auch die Hitsingle „Do You Ever?“, mit der alles seinen Anfang nahm, sowie das in einer älteren Version bereits auf Phias EP „Garden Of Youth“ zu findende „Chemistry“ bereichern das akustische Spektrum von „The Ocean Of Everything“. Entstanden ist ein Erstlingswerk, das sich hören lassen und zweifellos mit den Alben von Kolleginnen wie Kimbra oder Oh Land mithalten kann.


Um ein CD-Exemplar von Phias „The Ocean of Everything“ zu ergattern, könnt ihr wie folgt an der entsprechenden Verlosung teilnehmen.

Möglichkeit 1: Liket unsere Facebookseite und das dort befindliche Gewinnspielfoto. Jede weitere Auseinandersetzung mit dem Foto (Öffentliches Teilen oder Kommentieren) führt dazu, dass euer Name ein weiteres Mal in die entsprechende Lostrommel gelangt.

Möglichkeit 2: Schickt uns eine Mail mit dem Betreff „Phia“ an kontakt.ehin@gmail.com. (Dies dürft ihr auch tun, wenn ihr bereits über Facebook mitgemacht habt.)

Teilnahmeschluss ist der kommende Mittwoch, der 31.08.2016.
Die Ermittlung des Gewinners erfolgt per Zufall. Wir verschicken die Preise nur innerhalb Deutschlands und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Viel Erfolg!

Weitere Infos zu Phia gibt es hier:
Offizielle Website | FacebookseiteSoundcloud | Youtube | Interview bei Kultmucke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: