REVIEW: IRAH „Into Dimensions“

irah-by-jonas-foghSpiritualität – was ist das? Der Kontakt zu einer höheren Macht? Der Zugang zum Universum? Ein Bewusstseinszustand, der fern des Greifbaren liegt? Vielleicht ist die dänische Band IRAH in der Lage, uns auf ihrem Debüt „Into Dimensions“ Antworten auf diese Frage zu liefern. Mithilfe des Kopenhagener Ausnahmelabels TAMBOURHINOCEROS im Rücken schicken sich Stine Grøn, Adi Zukanovic und Oliver Louis Brostrøm Laumann jedenfalls an, einen transzendenten Klangfaden in die sonst recht physische Musikwelt einzuweben. Und dies gelingt ihnen erstaunlich gut – wie auch Hörer und Fachpresse in den letzten Monaten, seitdem ihre ebenfalls mit „Into Dimensions“ betitelte Debütsingle erschienen war, feststellen mussten. Aus Improvisationen und Sessions heraus entwickelte das Trio acht überirdisch klingende Songs, die es schließlich im Funkhaus Berlin aufnahm und nun auf Vinyl und digital veröffentlicht.

into-dimensionsZurücklehnen und sich in einen Schwebezustand versetzen lassen – das kann man mit „Into Dimensions“ ganz hervorragend. In bester Ambient- oder Trip-Hop-Manier erforschen IRAH einen synthielastigen Soundkosmos, in dem sich auch Bands wie Mandalay, Zero 7 oder Télépopmusik wohlfühlen würden. Tatsächlich erinnern Tracks wie „Showering Layer Of My Skin“ oder „Fast Travelling“ an eine Zeit, in der sich Dream Pop, Ethnopop und Chill-Out die Klinke in die Hand gaben und zu einem wohltuenden Ganzen verschmolzen. Dies ist nun mittlerweile über 20 Jahre her und schon fast in Vergessenheit geraten. IRAH schenken uns mit „Into Dimensions“ jedoch eine lebendige Reminiszenz für jene verloren geglaubte akustische Periode und strecken ihre Arme bis zu den frühen Werken der Cocteau Twins aus. Lyrisch spannen sie derweil einen Bogen, der von einer verruchten Mystik bis hin zur existenziellen Zwischenmenschlichkeit reicht – gestützt von der wohltuenden Stimme Stine Grøns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: