REVIEW: Weval „Changed for the Better“

Wohltuend wie ein heißes Bad an einem kalten Winterabend. Weval raten auf „Changed for the Better“ zu mehr Ent- und weniger Anspannung. Auch musikalisch gesehen. 

Vier Stücke umfasst die aktuelle EP des niederländischen Electro-Duos Weval. Und diese kommt erstaunlich gedämpft daher. Wesentlich melodischer und auch ein gutes Stück gefühlsbetonter als die für Coolen und Albers sonst typischen Clubsounds. Weval haben mit „Changed fort he Better“ ein Kleinod synthetischer Klangekstase erschaffen, das sich hervorragend dazu eignet, den Blick in Richtung Wolken schweifen zu lassen und die eigenen Emotionen zu erforschen. Ganz im Sinne des waltenden Achtsamkeitstrends.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: