WIN: Deep Throat Choir „Be Ok“

deep-throat-choirAm ehesten gerät der Durchschnittsbürger, der sich selbst nicht unbedingt als Künstler versteht, mit Musik in Berührung, indem er diese im Radio hört oder auf seinen heimischen Geräten abspielt. Viele haben aber auch Spaß daran, sich in Gruppen zusammenzutun und ihrer Liebe zur Musik durch gemeinsames Singen Ausdruck zu verleihen. Ein Vorteil daran ist, dass die Menge an gleichzeitig ertönenden Stimmorganen den einen oder anderen verfehlten Ton in der Summe auszugleichen vermag. Die Mitgliedschaft in einem Chor zählt nach wie vor zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Was jedoch oft antiquiert wirkt, ist die Songauswahl, mit der Begeisterung in den Beteiligten geweckt werden soll. Nahezu sträflich wird ein Bezug zur Moderne geleugnet oder gar bewusst abgelehnt. Stattdessen werden alte Klassiker herangezogen und mit größter Ausdauer durchgewälzt – immerhin macht man das ja schon seit Jahrhunderten so. Warum etwas daran ändern? Schluss damit, sagen Projekte wie der Deep Throat Choir. Genauso provokativ wie sein Name ist auch die Botschaft des Kollektivs. An die 30 Frauen erheben ihre Stimmen, um die Chorwelt mit frischen Darbietungen zu revolutionieren. Die unbändige Lust und Energie, die der Deep Throat Choir transportiert, führte in der Vergangenheit nicht nur zu zahlreichen Auftritten, sondern auch zu einem Plattenvertrag bei dem renommierten Label Bella Union. Auf diesem erscheint nun das Debütalbum „Be Ok“.

be-okayVor vier Jahren gründete Luisa Gerstein den Deep Throat Choir mit der Intension, zeitgenössische Indie-Songs aus einer neuen Perspektive betrachten zu wollen. Einzig mit Gesang und Schlagzeug bewaffnet, näherten sie und ihre Mitstreiterinnen sich fortan Stücken von Nina Simone bis CocoRosie. Auf „Be Ok“ versammeln sie jetzt, neben wenigen Eigenkompositionen, eine Vielzahl ihrer spannendsten Neuinterpretationen und verneigen sich vor Acts wie Little Dragon („Ritual Union“), Amy Winehouse („In My Bed“), Sylvan Esso („Hey Mami“), Wildbirds & Peacedrums („The Wave“), Björk („Stonemilker“), Dark Dark Dark („Daydreaming“), oder Electrelane („In Berlin“). Für den Hörer bedeutet das eine erlesene Trackauswahl, die durch die simple und doch aufregende Darbietung des Deep Throat Choirs in ihrer Wirkung umso mehr verstärkt wird. Wer sich im Independentbereich zuhause fühlt, dürfte hier also vollends auf seine Kosten kommen. Weitestgehend losgelöst vom Schliff der Originale bestechen die Versionen des Frauenchors durch eine ungeahnte Prägnanz und Schlichtheit. Der Gesang, beziehungsweise das Zusammenspiel verschiedenster Gesangsschichten, steht klar im Vordergrund des Geschehens – abgerundet von ein paar zurückhaltenden Beats, um den Rhythmus zu halten. Da sie sich ohne großes Beiwerk bewähren müssen, enthüllen die  gewählten Songs ihr volles Potenzial. „Be Ok“ ist ein unkonventionelles Choralbum, eine Platte voll von angenehmem Reibungspotenzial.


Um ein Vinyl-Exemplar von Deep Throat Choirs „Be Ok“ zu ergattern, das uns [PIAS] Cooperative zur Verfügung gestellt hat, könnt ihr wie folgt an der entsprechenden Verlosung teilnehmen.

Möglichkeit 1: Liket unsere Facebookseite und das dort befindliche Gewinnspielfoto. Jede weitere Auseinandersetzung mit dem Foto (Öffentliches Teilen oder Kommentieren) führt dazu, dass euer Name ein weiteres Mal in die entsprechende Lostrommel gelangt.

Möglichkeit 2: Schickt uns eine Mail mit dem Betreff „Be Ok“ an kontakt.ehin@gmail.com. (Dies dürft ihr auch tun, wenn ihr bereits über Facebook mitgemacht habt.)

Teilnahmeschluss ist der kommende Montag, der 20.02.2017.
Die Ermittlung des Gewinners erfolgt per Zufall. Wir verschicken unsere Preise nur innerhalb Deutschlands und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Viel Erfolg!

Weitere Infos zum Deep Throat Choir gibt es hier:
Offizielle Website | Facebookseite | Youtube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: