REVIEW: MARINA „Ancient Dreams In A Modern Land“

Rockig, kantig, explosiv: So hat man MARINA lange nicht mehr gehört. Mit «Ancient Dreams In A Modern Land» huldigt sie ihren musikalischen Anfängen.

Nachdem sie ausgiebig durch glit- zernde Pop-Landschaften gewandert ist, zieht MARINA auf «Ancient Dreams In A Modern Land» das Tempo an, kehrt zu ihren Wurzeln zurück und bedient sich der Ästhetik, die 2010 ihr Debüt «The Family Jewels» hatte durchstarten lassen. E-Gitarren, donnernde Drum-Maschinen und feministische Botschaften bestimmen den Grundton der Platte, während die gebürtige Waliserin dem Patriarchat den Kampf angesagt hat. Mut, der sich auszahlt!

Diese Review ist in der aktuellen Printausgabe des Mannschaft Magazins erschienen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: