HITLIST 2016

2016 brauchte Zeit. Brauchte Zeit, um zu reifen und an Klasse zu gewinnen. Mit dem Aufkeimen der letzten Frühblüher zeigten sich dann aber vor allem alte Helden in erstaunlich guter Kondition und überraschten uns mit höchst innovativen Neuveröffentlichungen. Unsere diesjährige musikalische Hitlist ist deswegen gespickt mit vielen bekannten Gesichtern, die aus unserer Sicht 2016 zu einem Musikjahr gemacht haben, das noch lange nachklingen wird. Aber auch traurige Verluste gab es dieses Jahr zu verkraften. Wir blicken und hören nun zurück auf die Highlights unserer Redaktion und schließen ein spannendes Gewinnspiel an.


Newcomer des Jahres: Hannah Epperson

hannah-epperson-by-christine-burkart

Während der Großteil der Menschheit angsterfüllt auf Störungsbilder wie Depressionen oder Schizophrenien blickt und hofft, nicht von deren Teufelskreisen ergriffen zu werden, stellt sich Epperson der unvermeidlichen Erkenntnis, dass diese Krankheiten schon lange keine Randerscheinungen mehr in unserer Gesellschaft darstellen. Aus künstlerischer Perspektive nimmt sie sich dem Thema an und erbaut darauf Klangmuster, die atemberaubend intensiv sind.

Offizielle Website | Facebookseite | Soundcloud | Youtube | Review zu „upsweep“ | Kultverdächtig-Feature


Solokünstler des Jahres: PJ Harvey

pj-harvey-by-maria-mochnacz

Polly Jean Harvey ist zurück und inszeniert mit „The Hope Six Demolition Project“ erneut ein Werk, das sich gegen die Regierungen und Machthaber dieser Erde erhebt und mit kritischem Finger auf die Hinterlassenschaften deutet, die ihre Handlungen und korrupten Entscheidungen zur Folge haben. Dabei beschränkt sich die 46-jährige Humanistin jedoch dieses Mal nicht mehr nur auf ihre Heimat, das British Empire, dem sie 2011 das Konzeptalbum „Let England Shake“ widmete, sondern zieht wütend, entsetzt, aber auch interessiert, um den gesamten Globus und macht Zwischenhalt in Afghanistan, dem Kosovo und den Vereinigten Staaten.

Offizielle Website | Facebookseite | Soundcloud | Youtube | Review zu „The Hope Six Demolition Project“


Band des Jahres: Radiohead

radiohead

Es gilt, sich erneut vor Radiohead zu verneigen. Und zwar nicht nur für ein großartiges Album, sondern auch für die herrliche Beweisführung ihrer Wirkkraft.

Offizielle Website | Facebookseite | Soundcloud | Youtube | Review zu „A Moon Shaped Pool“


Song des Jahres: Massive Attack – The Spoils

the-spoils

„The Spoils“ scheint eines dieser Stücke zu sein, das mit Leichtigkeit bis in die letzte Synapse des Gehirns vordringt. Einmal dort angekommen entzünden die fein konstruierten Beats, die ergreifende Melodie und der markerschütternde Gesang von Hope Sandoval ein dopamineriges Feuerwerk par excellence.

Offizielle Website | Facebookseite | Soundcloud | Youtube


Album des Jahres: Anohni – Hopelessness

Hopelessness

Mit einer Wucht, die Woodkids „The Golden Age“ locker in den Schatten stellt, und einer souligen Emotionalität, die selbst einer Aretha Franklin imponieren dürfte, vollzieht Anohni auf „Hopelessness“ den Wandel vom gefeierten, androgynen Gospelkönig hin zur gesellschaftskritischen Stroboskopdiva.

Offizielle Website | Facebookseite | Youtube | Review zu „Hopelessness“ | Konzertbericht zum Auftritt in Berlin


R.I.P.: David Bowie

david-bowie

„Mit David Bowie verschwindet einer der letzten großen Soundmagier von der Bildfläche. Seine Songs, sein Esprit und seine Genialität werden jedoch unvergesslich bleiben.“

Offizielle Website | Facebookseite | Youtube | Review zu „★“


Um unser Hitlist-Paket zu ergattern, das aus CD-Exemplaren von Hannah Eppersons „upsweep“, PJ Harveys „The Hope Six Demolition Project“, Radioheads „A Moon Shaped Pool“, Anohnis „Hoplessness“ und dem Original-Soundtrack zu David Bowies Musical „Lazarus“ besteht, solltet ihr uns die folgende Gewinnspielfrage beantworten:

Was war euer musikalisches Highlight 2016?

Mitteilen könnt ihr euch über zwei Wege.

Möglichkeit 1: Liket unsere Facebookseite und kommentiert den dort befindlichen Gewinnspiel-Post mit eurer Antwort.

Möglichkeit 2: Schickt uns eine Mail mit dem Betreff „Hitlist 2016“ und eurer Antwort an kontakt.ehin@gmail.com.

Teilnahmeschluss ist Freitag, der 09.12.2015.
Die Ermittlung des Gewinners erfolgt per Zufall. Wir verschicken die Preise nur innerhalb Deutschlands und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Viel Erfolg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: